Mandalas Favourites - Mandala Lounge

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Rauhnächte

Herausgegeben von Daisy Sarah Kho in Räuhnächte · 20/11/2019 12:28:33

Was sind Rauhnächte?
Der Ursprung geht aus der Zeitrechnung heraus als das Jahr noch aus zwölf Mondmonaten (somit nur 354 Tage) bestannt. Mit der Anpassung an den Sonnenkalender (365 Tage) wurden 12 Nächte dazugerechnet die man um den Jahreswechsel einfügte.

In dieser Zeit vom 25.12 - 6.1 besinnt man sich laut Brauchtum auf das Wesentliche. Man kehrt in sich, schließt Vergangenes ab, es ist eine Zeit der Reinigung (Stichwort Räuchern), des Wandels und des Neubeginns. Jeder Tag der Rauhnächte steht repräsentativ für einen Monat im kommenden Jahr und dementsprechend können wir diese Tage nützen um unsere eigenen kleinen Rituale und Wünsche zu begehen.



Nach Brauchtum liegt dieser besonderen Zeit eine gewisse Magie zugrunde. Deswegen wurden sie früher auch "Losnächte" genannt. Losnächte. „Los“ kommt von „losen“ also „vorhersagen“. Daher kommt es auch das das Orakeln in dieser Zeit sehr beliebt ist.







Gündonnerstagssuppe

Herausgegeben von Daisy Sarah Kho in Ostern, Kräuter · 23/3/2018 12:12:29
Tags: Rezept
Gründonnerstag, Suppe, die grüne Neune, Wildkräuter, Brauchtum
Zurück
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü google-site-verification: googlef940b05e60ce9a61.html