Basenfasten - Mandala Lounge

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Basenfasten

Workshops

Warum Basenfasten?

Was sind Säuren und Basen in unserem Körper?

Wenn wir Essen verdauen, wandeln wir Lebensmittel in körpergerechte und energielefernde Baustoffe um. Diese können nun säurebildend oder basenbildend sein. Säuren und Basen stuft man in einer ph-Skala ein (o-7 Säure, 7-14 Base). Ein ph - Wert von 7 bedeutet ein Gleichgewicht.

Der Mensch ist ein basisches Wesen! Wir verbringen 9 Monate im Fruchtwasser unserer Mutter, welches basisch ist. Unser Blut ist basisch (ph~7,4)! Unsere Organe liefern zwar unterschiedliche ph-Werte, im Großem und Ganzem besteht unser Körper jedoch aus 80% Basen und 20% Säuren.

Basische Ernährung

Nehmen wir jetzt z.B. einen durchschnittlichen "gesunden" Essentag her: Frühstück Dinkelbrötchen mit Marmelade, Kaffee darf natürlich nicht fehlen ;-) , Vormittagssnack: Joghurt, Mittagessen: Spaghetti mit Lachssauce, Nachmittagssnack:  Mandeln, vielleicht noch ein Kaffee, Abendessen: Putenstreifensalat.

Wenn wir dieses Tagesmenü unter der Säure-Basen Lupe ansehen werden wir schnell bemerken, dass hier ein großes Ungleichgewicht herrscht! Außer den Mandeln und den Salat, haben wir nur Säuren aufgenommen... Wir Essen also durchschnittlich mehr "Säuren" als "Basen". Das heißt auch, dass Menschen mit einer gesunden Lebensweise, auch Vegetarier und Veganer übersäuert sein können! Abgesehen von den Fleischliebhabern und eiweißlastigen Essern können auch Crash - Diäten zu einem großen Säureüberschuss führen.

Unser fantastischer Körper kann im Normalzustand natürlich den Säure-Basenhaushalt recht rut regulieren (über Haut, Atmung, Nieren und Darm). Kommt es aber zu einer permanenten Übersäuerung (auch latente Übersäuerung, Azidose, Acidose genannt) kann diese zu Gesundheitstörungen und Krankheiten führen. Gicht wäre die bekannteste Erkrankung: hier lagern sich Harnsäurekristalle in den Gelenken ab, entzünden sich und schmerzen dann furchtbar. Harnsteine, chronische Entzündungen, div. Hautkrankheiten, Stoffwechselprobleme wären nur ein paar zusätzliche Beispiele.

Es wäre also nur sinnvoll unseren Körper ab und zu in den "Wellness - Urlaub" zu schicken, ihn mal zu entsäuern und zu reinigen! Das Basenfasten erreicht aber nicht nur dies, es ist auch eine sehr gute Basis um sich mit Ernährung generell zu beschäftigen und eine anschließende Ernährungsumstellung geht viel leichter von der Hand!

Frühlingskurs 2017

Infoabend 24.3. um 18.00Uhr bis ca. 19.00Uhr
Wo: Mandala Lounge, Ehrentalerstrasse 54/1. Stock, 9020 Klagenfurt
Paketvergabe 27-31.3
Start 1.4 - Bis 9.4 (+/- Auf-Abbautage)

Ich biete insgesamt 4 Pakete/Module an die am Infoabend genau besprochen werden.

Anmeldung bitte schriftlich unter: info@mandala-lounge.at
ACHTUNG!! Begrenzte Teilnehmeranzahl!!

PDF Flyer Download

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü